Stolperstein-Erfinder Gunter Demnig
Hinter jedem Stein ein Schicksal

19.07.2017, 10:44 Uhr - Vor 20 Jahren verlegte Gunter Demnig seine Stolpersteine für die NS-Opfer erstmals mit behördlicher Genehmigung – mittlerweile sind es mehr als 61.000. Hier erzählt der Künstler, warum er nicht damit aufhört.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Visual Story: Dioxin
  • 91-Jähriger Latino mit Ziegelstein attackiert: Angriff in Kalifornien
  • Intelligente Einschlafhilfe? Mit dem Roboter-Kissen im Bett
  • Weltumwelttag 2018: "Das Plastik-Armageddon stoppen"
  • Grab des Tutanchamun: Rätsel um geheime Kammern gelöst
  • Umstrittener Richter-Kandidat: Trump steht "voll und ganz" hinter Kavanaugh
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Starker Regen: Flugzeug rutscht über Landebahn hinaus
  • Libanesisches Flüchtlingscamp: "Keine Hilfe, keine Medizin"
  • Heikle Aussagen zur Ukraine: Trumps Stabschef bringt Weißes Haus in Erklärungsnot
  • Nordsyrien: 120 Stunden Gefechtspause
  • Video zur Brexit-Einigung: Neuer Deal, alte Probleme