Abgang von Ex-FPÖ-Chef
Strache zieht sich aus Politik zurück

01.10.2019, 16:26 Uhr - Österreichs Ex-Vizekanzler und Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache beendet seine politische Karriere. Damit zieht er Konsequenzen aus der Ibiza-Affäre, Veruntreuungsvorwürfen und einer deftigen Wahlschlappe der FPÖ.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Videoanalyse zur Österreich-Wahl: Ein Sieger, eine überraschende Option
  • FPÖ-regierte Stadt Wels: "Von der FPÖ bin ich nicht enttäuscht, wieso?"
  • Stimmen zur Strache-Affäre: "Sowas war keine b'soffene G'schicht"
  • Digitale Forensik: Wie der SPIEGEL das Strache-Video überprüft hat
  • Video-Affäre in Österreich: Strache tritt als Vizekanzler und FPÖ-Chef zurück
  • Proteste in Hongkong: Demonstranten trotzen dem Vermummungsverbot
  • Friedensnobelpreis 2019: "Abiy Ahmed ist erst auf halbem Weg"
  • Syrien: Türkei-Offensive bedroht Sicherheit in Europa
  • Angriff auf Synagoge in Halle: "Die Tür war stärker als seine Waffe"
  • Hightech-Mode für Gehörlose: Musik fühlen statt hören
  • Hongkong vor der Wahl: "Die Lage kann sich sofort wieder zuspitzen"
  • Ex-Mitarbeiterin des Nationalen Sicherheitsrates der USA: "Das ist die traurige Wahrheit"