Hillary Clinton über Wahlniederlage
Vorwürfe an FBI-Chef Comey und Putin

03.05.2017, 12:48 Uhr - Zum ersten Mal äußert sich Hillary Clinton deutlich zum Ausgang der Präsidentenwahl vom 8. November. In einem Interview mit CNN-Moderatorin Christiane Amanpour machte sie den FBI-Chef Comey und Russland für ihre Niederlage verantwortlich.

Empfehlungen zum Video
  • Staatschef am Drücker: Scharfschütze Putin
  • James Comeys Enthüllungsbuch: Ex-FBI-Chef vergleicht Trump mit Mafia-Boss
  • US-Geheimdienstchef Coats: Putin kommt? Keine Ahnung!
  • USA: Trump feuert FBI-Chef Comey
  • Brand in Einkaufszentrum: Putin will Verantwortliche bestrafen
  • Vierte Amtszeit: Wladimir Putin als Präsident vereidigt
  • Neue Vorwürfe von Erdogan: "Das ist sehr schade!"
  • Aussage von Ex-FBI-Chef: Trump-Unterstützer starten Kampagne gegen Comey
  • Geschasster FBI-Chef: Comey wollte Russland-Ermittlungen offenbar ausweiten
  • +++ Livestream +++: Brexit-Debatte im Unterhaus
  • Krieg in Syrien: Kramp-Karrenbauer fordert internationale Sicherheitszone
  • Pläne der Bundesregierung: Landwirte demonstrieren gegen neue Gesetze