Hirnforschungs-Selbstversuch Gefangen im Labyrinth

Berliner Forscher wollen dem Gehirn beim Arbeiten zusehen - während ihre Probanden sich in einem Hightech-Labor bewegen. So sollen etwa Assistenzsysteme entstehen, die Müdigkeit schon vor dem ersten Gähnen bemerken. Christoph Seidler und Martin Sümening haben es ausprobiert.