Neue HIV-Behandlung
"Wir gehen an die Wurzel des Übels"

22.02.2016, 16:57 Uhr - Forscher aus Hamburg und Dresden haben eine neue HIV-Therapie entwickelt. Die Schlüsselrolle dabei spielt eine "molekulare Schere".

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Emotionen und Angst: Trumps Rede - und die Reaktionen darauf
  • Bürgermeister von Herten: "Über die Schmerzgrenzen hinweg"
  • Machtkampf in Venezuela: Luftwaffengeneral läuft zur Opposition über
  • Videoanalyse zum Kohleausstieg: "Es kann sein, dass der Strompreis sinkt"
  • Schicht im Schacht: Wehmut wegen Steinkohle - aber was ist mit der Braunkohle?
  • Überraschende Entdeckung: Geckos können übers Wasser laufen
  • Chemiker fordert Umdenken bei Plastik: "600 Chemikalien in einem Joghurtbecher sind irre."
  • Schwimmen verboten: Blaualgen-Alarm an der polnischen Ostseeküste
  • Nordkoreas Machthaber: Kim besucht Xi in China
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Umweltschützer in Wales: "Ich gebe auf - und vielleicht solltet ihr das auch"
  • Erosion an der Elfenbeinküste: "Unsere Toten verlassen uns schon"