Hochwasserkatastrophe in Halle
Dämme durchgeweicht, höchster Pegelstand seit 400 Jahren

05.06.2013, 15:01 Uhr - In Halle an der Saale stieg der Wasserstand am Mittwoch knapp über acht Meter, normal ist ein Pegel von etwa zwei Metern. Die Stadt in Sachsen-Anhalt kämpft jetzt mit einem Hochwasser wie zuletzt vor 400 Jahren.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Hitze und Trockenheit: Schifffahrt auf der Elbe eingestellt
  • Rhein: Dürre legt Schiffswrack aus dem 19. Jahrhundert frei
  • Wunderkind Laurent Simons: Mit acht Jahren an die Uni
  • Sizilien: Der Ätna spuckt wieder
  • Treffen der Außenminister in Paris: Maas und Le Drian erklären Solidarität mit Großbritannien
  • Zugspitze: Neue Seilbahn stellt Weltrekord auf
  • Jubiläums-Gala: Ancelottis höchster Bayern-Sieg
  • Mit 79 Jahren: Israelischer Schriftsteller Amos Oz ist tot
  • Reportage aus Industrie-Stadt: Wie Trump das stählerne Herz Amerikas eroberte
  • Trumps Ex-Pressesprecher: Sean Spicer ist Tanzshow-Star. Period.
  • Surfvideo aus China: Ritt auf der Gezeitenwelle
  • Verschwörungstheorien: Warum das Hirn Unsinn belohnt