Gewaltzunahme in Russland
Attacken auf Homosexuelle

22.03.2013, 13:01 Uhr - Seit Januar ist "homosexuelle Propaganda" in einigen russischen Städten verboten. Nun dokumentieren russische Menschenrechtsorganisationen eine Zunahme der Gewalt gegen Homosexuelle.

Empfehlungen zum Video
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Rechtspopulist in Brasilien an der Macht: Pferd stellt sich Bolsonaro in den Weg
  • Berlin 1968: Wie der Soldat Unger Ost-Berliner Schwulen-Kneipen entdeckte
  • Parade für Toleranz: Tausende feiern CSD bei Rekordtemperaturen
  • Gesichter Russlands: Ilja, der Travestiekünstler
  • Raketenangriffe aus Gaza: Netanyahu weist "massive" Vergeltung an
  • Theresa Mays erbitterter Gegner: Charmant, höflich, ganz schön rechts
  • Die Nato und das "aggressive" Montenegro: Wie Trump den Bündnisfall infrage stellt
  • Kretschmanns Wutauftritt: "Das geht mal gar nicht"
  • Augenzeugen im Video: "Dann schossen sie die Angreifer nieder"
  • Videoreportage aus Johnsons Wahlkreis: "Unser Hauptziel ist, Boris zu verhindern"
  • Illegale Abschiebungen an EU-Grenze: Analysevideo von Forensic Architecture