Hungerwinter 46/47
"Maden hätten uns nicht abgehalten"

20.02.2017, 10:14 Uhr - Im bitterkalten Winter 1946/47 gab es für viele Menschen in Deutschland nicht genug zu essen. Fünf Zeitzeugen erinnern sich an den täglichen Überlebenskampf - zwischen Schwarzmarkt, Kohlenklau und seltenen Genüssen.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Armut in Kambodscha: Leben zwischen Gräbern
  • Abgas-Tests an Menschen: "Wissenschaftlich korrekt"
  • Motorrad-Demo: Bikerinnen für Frauenrechte
  • Plastik für die Ewigkeit: "Das ist hier die Endstation für den Müll"
  • Blinde Surferin: Nur mit Gefühl auf den Wellen
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • DFB-Team in der Nations League: "Müssen Begegnung mit den Fans schaffen"
  • Anti-Protest-Song in Russland: Wie die Jugend von Protesten abgehalten wird
  • Hunderte Menschen an Bord: Zug rollt kilometerweit ohne Lokomotive
  • Türkische Offensive: Trump ordnet Rückzug weiterer US-Soldaten aus Nordsyrien an
  • Zeichen gegen rechts: Tausende demonstrieren in Berlin gegen Anitsemitismus