Immobilienfonds
Die teuren Anlagetipps der Commerzbank-Berater

01.08.2011, 01:02 Uhr - Banker führen hierzulande ein behagliches Leben. Selbst nachdem sie ganze Finanzkrisen anzettelt haben, können sich die Geldinstitute - allen voran die Commerzbank - noch auf die Milliardenhilfen des Staates verlassen. Im Umkehrschluss zu erwarten, dass sich die Herrschaften auch bei der Kunden-Betreuung hilfreich zeigen, ist dagegen ein Trugschluss. Erst recht, wenn es sich um Anleger mit der Abkürzung "ad" handelt. Ein bankenübliches Kürzel für "alt und doof". Die teuren Tipps der Commerzbank. (31.07.11)

Empfehlungen zum Video
  • Autonome Boote: Fähren der Zukunft
  • Super-Bowl-Werbung: "Ein bisschen wie im Wahlkampf"
  • Autogramm SUV Rolls-Royce Cullinan: Das ist die Krönung
  • Kindheitstraum erfüllt: Japaner entwickeln riesigen Transformer
  • DR!FT-Racer Fernsteuerautos im Test: "Ein Kinderspielzeug ist das nicht"
  • Virales Video: Feuerwerksbatterie außer Kontrolle
  • Webvideos der Woche: Was sind denn das für Lichter?
  • 13 Kinder in acht Zimmern: Alltag in der Großfamilie Rübenack
  • Nachhaltige Kantinenkonzepte: Mittagspause im Gourmetrestaurant
  • Trailer für ARTE Re: Big-Wave-Surfen in Portugal
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Hubschrauber-WM
  • SPIEGEL TV vor 20 Jahren: Mallorca gegen Deutsche