In der Radarfalle Wo der Staat blitzartig abkassiert

Die meisten Menschen werden nicht gerne fotografiert. Schon gar nicht, wenn das Bild von einer Blitzanlage geschossen wird. Und erst recht nicht, wenn man hinterher auch noch eine Menge Geld dafür bezahlen muss. Bisher dachte man, dass sich der Staat die Einnahmen in seine notorisch klamme Tasche steckt. Doch - was die meisten nicht wissen - es gibt auch private Unternehmen, die mit der Blitzerei Geld verdienen. (18.09.2011)
Mehr lesen über