Stellenabbau bei Teva
Protest gegen Ratiopharm-Mutter legt Israel lahm

17.12.2017, 18:17 Uhr - Flughäfen, Behörden, Banken: Zahlreiche Institutionen in Israel sind durch einen Streik gegen Einsparungen beim Pharmakonzern Teva gelähmt worden. Israels größtes Unternehmen will ein Viertel seiner Stellen streichen.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Israel: Antiterrorakademie für Touristen
  • Tote bei Protesten in Gaza: Israel setzt Tränengas-Drohnen ein
  • Mutmaßliches AKW in Syrien: Israel bekennt sich zu Angriff
  • Eskalation im Gazastreifen: Israel bombardiert Fernsehsender der Hamas
  • Feiern in Israel: 70 Jahre Staatsgründung
  • Protest gegen Meeresverschmutzung: Mann startet zu sechsmonatiger Schwimmtour
  • Proteste gegen Macron: Frankreich sieht Gelb
  • American Football: Nike wirbt mit Anti-Trump-Rebell Kaepernick
  • New York: Freiheitsstatue nach Protestaktion geräumt
  • Stare über Israel: Im Formationsflug gegen Raubvögel
  • Protest gegen Amazon: Demonstranten marschieren zu Bezos Penthouse
  • Flughafen Berlin Brandenburg: BER soll am 31. Oktober 2020 eröffnen