New Arrivals - Israels umstrittene Flüchtlingspolitik
New Arrivals - Israels umstrittene Flüchtlingspolitik

12.02.2018, 12:40 Uhr - 40.000 Migranten leben in Israel; Aussicht auf Asyl haben sie kaum. Nun will die Regierung von Benjamin Netanjahu sie mit allen Mitteln loswerden - und stellt Menschen wie Bereket Gebrekirstos vor eine unmögliche Wahl.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • New Arrivals: Similar but different - Ähnlich, aber anders
  • Israels Flüchtlingspolitik: Netanyahu setzt Übereinkunft mit UNHCR zu afrikanischen Einwanderern aus
  • Massenproteste am Gaza-Streifen: Schüsse, Reifen, Tränengas
  • US-Regierungskreise: Botschaft in Jerusalem wird schon im Mai eröffnet
  • Briefe von der Ausländerbehörde: "Dazu müsste man Jura studiert haben"
  • Orbán zu Besuch bei Merkel: Sie kann nicht ohne ihn
  • Rede zur Deutschen Einheit: Steinmeier für ehrliche Flüchtlingspolitik
  • Ungewöhnliche Rettungsaktion: Fischer befreien Adler aus Oktopus-Umklammerung
  • Tödliche Explosion in Blankenburg: Ermittler finden Flüssiggas in Wohnung
  • Trotz Eruptionsgefahr: Soldaten bergen Opfer von White Island
  • Lügen und Verleumdungen: Hetze durch Fake-News
  • Warschau: Riesige Dampfwolke legt sich über die Stadt