Explosionen am Atatürk Airport
Türkische Regierung vermutet IS-Kämpfer hinter Anschlag

29.06.2016, 10:11 Uhr - Erst schossen sie, dann zündeten sie Bomben: Drei Selbstmordattentäter haben am Istanbuler Atatürk-Flughafen einen schweren Anschlag verübt. Ministerpräsident Yildirim spricht von 36 Toten und verdächtigt den IS als Drahtzieher.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Militäroffensive in Syrien: Türkische Armee besetzt Afrin
  • Neue Vorwürfe von Erdogan: "Das ist sehr schade!"
  • Strafzölle gegen die Türkei: Erdogan droht USA mit Ende der Partnerschaft
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Türkische Geisterstadt: Warten auf die Schlossherren
  • Türkische Offensive bei Afrin: Rund 150.000 Menschen auf der Flucht
  • "Operation Olivenzweig": Erdogan droht mit Ausweitung von Syrien-Offensive
  • "Tiny Food"-Trend: Türkische Küche, ganz winzig
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Journalistenmord: Ein Doppelgänger für Khashoggi?
  • Regenwaldbrände: Streit zwischen Macron und Bolsonaro
  • Johnson bei Macron: Einfach mal die Füße hochlegen?