Präsidentschaftskandidat Jair Bolsonaro
"Rassistisch und homophob"

27.10.2018, 12:26 Uhr - Am Sonntag wählt Brasilien einen neuen Präsidenten. Die Umfragen sehen den Rechtspopulisten Bolsonaro vorne. Politik-Redakteurin Britta Kollenbroich über ein gespaltenes Land und einen polarisierenden Kandidaten.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Präsidentschaftswahl in Brasilien: Rechtspopulist Bolsonaro gewinnt erste Runde deutlich
  • US-Sender boykottieren Trump-Werbespot: Zu rassistisch selbst für Fox News
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • US-Airline wirft Passagiere raus: "Tschüs, ihr Rassisten!"
  • Rassismus-Vorwurf gegen Hotelmitarbeiter: "Ich bin hier Gast!" - "Jetzt nicht mehr."
  • Mesut Özils Rücktritt: Integrationsdebatte ist neu entbrannt
  • Rassistischer Tweet: "Roseanne" wird abgesetzt und in Deutschland nicht ausgestrahlt
  • Rassistische Rufe gegen BVB-Star: "Wir verurteilen das aufs Schärfste"
  • Staatskrise in Venezuela: Für Maduro läuft das Ultimatum ab
  • Hongkongs Regierungschefin Lam: Die schwierigste Phase ihrer Amtszeit
  • OB-Stichwahl in Görlitz: CDU-Kandidat Ursu gewinnt
  • Golanhöhen: Siedlung "Beruchim" heißt jetzt "Trump Heights"