Japanisches Geisterdorf mitten im Wald
Die traurige Geschichte von Nagatani

23.07.2019, 17:25 Uhr - Trostlos und verwunschen: Dieses Dorf mussten die Bewohner vor 20 Jahren verlassen, weil in der Nähe ein Staudamm gebaut werden sollte. Die Aufnahmen zeigen, wie sich die Natur den Ort zurück geholt hat.

Empfehlungen zum Video
  • Meeresbiologie: Forscher entdecken möglicherweise neue Spezies
  • Kosmische Strahlung: Forscher entdecken Quelle von Geisterteilchen
  • Norwegen: Ein Beluga-Wal als Spion?
  • 170-Millionen-Grab: Türkisches Geisterdorf im Disney-Stil
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Wiederaufbau von Mossul: "Der Staat hat uns nichts gegeben"
  • Unterwegs mit einem Jäger: Darum ist Wild das bessere Fleisch
  • Gentrifizierung in Leipzig: "Auf die harte Tour entmietet"
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Streit über die Grundrente: "Ich möchte in Würde altern können"
  • Flaschenpost aus Russland: Nach 50 Jahren in Alaska gefunden
  • Während Teenager Fernsehen: Bär plündert Kühlschrank