EU-Kommissionschef Juncker
"Italien braucht weniger Korruption"

01.06.2018, 10:52 Uhr - EU-Kommissionschef Juncker fordert von Italien "weniger Korruption" - dort kommt das gar nicht gut an. EU-Parlamentspräsident Tajani hält die Aussagen für "inakzeptabel". Die Aussage im Wortlaut.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Rumänien: Zehntausende demonstrieren gegen Korruption
  • Junge Demonstranten in Russland: "Mein Land wird von Korruption zerfressen"
  • Korruption: Schnelles Geld
  • Musikstadt Nashville vor den Midterms: "Gott hat Trump zum Präsidenten gemacht"
  • US-Waffenbesitzer zersägt sein Gewehr: "Eine weniger"
  • Proteste in Venezuela: Oppositionsführer Guaidó sucht Unterstützer
  • Schlechte Lebensbedingungen: Proteste im Irak eskalieren - mehrere Tote
  • Wahl in Mexiko: Linker López Obrador wird neuer Präsident
  • Bamf-Skandal: "Straftäter wurden durchgewinkt"
  • Videoanalyse zum Wahlkampfauftakt: "Trump muss sich anstrengen"
  • Machtkampf in Großbritannien: Boris Johnson weiter vorn
  • Wahlkampfauftakt in Florida: Trump kritisiert Medien und Mueller-Report