Rechtsverteidiger Rudy
Ein No-Name in den Schlagzeilen

11.09.2014, 18:10 Uhr - Sebastian Rudy lief bisher weitgehend unter dem Radar. Seit dem Länderspiel gegen Schottland ist er in aller Munde. Joachim Löw setzte ihn als Rechtsverteidiger ein. In Hoffenheim ist der 24-Jährige aber keine Option hinten rechts in der Viererkette. Dort gilt er als Antreiber im Mittelfeld.

Empfehlungen zum Video
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Invasion der Krebse: Unzählige Krustentiere vor Kalifornien
  • Trump Tower: Albtraum Luxusimmobilie
  • Aubameyang enttäuscht: Für Bosz alles "ganz normal"
  • Vor der Euro-Premiere: Nagelsmann relativiert Bayern-Aussagen
  • Dembélé und Mbappé: Frankreich-Coach Deschamps genervt vom Transferpoker
  • Gesichter Russlands: Pjotr, der Kosake
  • Russische Hooligans: "Dieses brutale Image"
  • Tory-Wahlkampf in Großbritannien: Alle auf Droge?
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"
  • Neymars WM-Traum: "Ich werde besser vorbereitet sein"