Ein Migrant sucht den Neuanfang
Johns Rückkehr nach Ghana

21.10.2019, 11:00 Uhr - John Nti wurde Anfang der Achtziger Jahre in der Küstenstadt Tema in Ghana geboren. Der tiefgläubige Christ und Vater zweier kleiner Kinder musste nach dem Tod seiner Mutter die Beerdigungskosten bezahlen. Dafür verkaufte er sein kleines Geschäft für Damenmode. Mit dem was übrig blieb und seinen letzten Ersparnissen kam er 2015 über die gefährliche Sahara-Route nach Libyen und dann mit dem Boot über das Mittelmeer bis nach Hamburg.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Drohende Abschiebung: Ziemlich bayerische Freunde
  • Ein Flüchtling als Unternehmer: Dickes Ding am Haken
  • Jenseits von Slums und Hungersnöten: Afrikanische Visionen
  • Geister, Hexen und Opferkult: Magie in Afrika
  • Die brisante Liste: Deutsche IS-Rückkehrer?
  • Zwangsprostituierte aus Nigeria: Mit Voodoo-Zauber ans Bordell gefesselt
  • Italiens Sklavenmarkt: Im Slum der Erntehelfer
  • Deutsche in Tansania: Kilimandscharo
  • Deutschland im Rausch: Comeback des Kokains
  • Ex-US-Botschafterin über Trump: "Es ist einschüchternd"
  • Umweltpolitik: Bundestag beschliesst Klimaschutzgesetz
  • +++ Livestream aus dem US-Kongress +++: Zweite Anhörung in der Ukraineaffäre