Johnson bei Merkel
"Wir schaffen das" und andere "Kleinigkeiten"

22.08.2019, 10:57 Uhr - Selten war ein Standardtermin so brisant: Der britische Premier Boris Johnson kam zum Antrittsbesuch nach Berlin und wollte über den Brexit reden. Aber Kanzlerin Merkel hat ihm kaum etwas anzubieten.

Empfehlungen zum Video
  • Neuer Premierminister: Johnson will Großbritannien zum "großartigsten Land der Erde" machen
  • Großbritannien: Johnson schließt Brexit-Verschiebung aus
  • Amateurvideos aus Madrid: Hagelberge und weggeschwemmte Autos
  • Brände im Amazonas: Bolsonaro kündigt Strafen für Brandrodungen an
  • Unterhaus-Sprecher John Bercow: Der einzige Gewinner
  • Während Brexit-Debatte: Abgeordneter Rees-Mogg empört mit Nickerchen im Parlament
  • Video aus dem Unterhaus: Der Moment, als Johnson einen Abgeordneten verliert
  • Johnson attackiert Opposition: "Es hieße, die weiße Flagge zu hissen"
  • Schottischer Abgeordneter vs. Johnson: "Sind Sie ein Diktator oder ein Demokrat?"
  • Johnson-Niederlage im Unterhaus: "Er hat sein Blatt überreizt"
  • Proteste in Hongkong: "Die Briten sind moralisch dazu verpflichtet, zu helfen"
  • Verblüffende Erklärung: Warum Trumps Gesicht (eigentlich nicht) orange ist