Afghanistan
Anschlag auf Kabuls Zentrum für Wählerregistrierung

22.04.2018, 11:52 Uhr - Ein Selbstmordattentäter hat in der afghanischen Hauptstadt Kabul mehr als 30 Menschen getötet. Der Sprengsatz zündete am Eingang eines Zentrums, in dem sich Menschen für Wahlen registrieren lassen können.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Rohingya-Frauen: Gejagt, gefoltert, vergewaltigt
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Jagd auf Nazi-Verbrecher: Ein 95-Jähriger vor dem Jugendrichter
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Anschlag in Kabul: Mehrere Tote durch Autobombe
  • Migranten-Treck an der US-Grenze: Die Stimmung droht zu kippen
  • Brexit: Nigel Farage mit Milchshake beworfen
  • Videoanalyse zu Selenksyis Amtseinführung: "Eine teils giftige Rede"