Hongkongs "Sargwohnungen"
30 Mieter auf 60 Quadratmetern

09.06.2019, 07:58 Uhr - Hinter den Hochhausfassaden verbirgt sich die Hoffnungslosigkeit: In Hongkong leben rund 200.000 Menschen in Verschlägen auf weniger als zwei Quadratmetern – und bezahlen dafür so viel, wie für ein WG-Zimmer in Deutschland. Eine Reportage aus den Slums der Finanzmetropole für das Projekt Globale Gesellschaft.

Empfehlungen zum Video
  • Überwachung in China: 60 Kameras für 500 Meter Straße
  • 30 Jahre Tiananmen-Massaker: Chinas dunkle Seite
  • Helikoptereinsatz: Rettungsaktion wird zur Qual für Verletzte
  • Mainz: Tausend Jahre alter Sarkophag geöffnet
  • Aktion im Bundestag: Klima-Aktivisten stellen sich tot
  • Gib her, das Ding! Seehund vergreift sich an Taucherausrüstung
  • Kriminalfall Lübcke: Tod auf der Terrasse
  • Neue Amateurvideos aus Venedig: Kreuzfahrtschiff rammt Touristenboot
  • Überschwemmung: Pin-Oak-Damm bricht unter Wassermassen
  • Venedig: Kreuzfahrtschiff rammt Touristenboot
  • Webvideos der Woche: R(h)einsprung
  • Flaschenpost aus Russland: Nach 50 Jahren in Alaska gefunden