Kampf gegen den Dammbruch
Angespannte Lage am Oroville-Stausee

14.02.2017, 11:16 Uhr - Dutzende Milliarden Liter Wasser werden derzeit täglich aus dem Oroville-Stausee in Kalifornien abgelassen, um den gefährlich hohen Wasserspiegel zu senken. Doch der Abflusskanal ist beschädigt und droht, den gesamten Damm zu destabilisieren.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Steigende Mieten: "Wir haben richtig Muffensausen"
  • Zukunftsfrage ausgeblendet: Tuchel gut gelaunt vor dem Saisonfinale
  • Deutsch-türkische Beziehungen: Chronologie einer Eskalation
  • Deutsch-türkische Beziehungen: Chronologie einer Eskalation
  • Meeressäuger: Drohne sammelt "Wal-Schnodder"
  • Seltenes Phänomen in Israel: Warmbadetag für Haie
  • Neue Technik: 3D-Druck aus lichtempfindlicher Flüssigkeit
  • Deutscher Bootsbauer in Costa Rica: "Ceiba" - das absolut nachhaltige Frachtschiff
  • Umweltschutz aus dem 3-D-Drucker: So soll Sydneys Küstenlinie gesäubert werden
  • Umweltschützer in Wales: "Ich gebe auf - und vielleicht solltet ihr das auch"
  • Erosion an der Elfenbeinküste: "Unsere Toten verlassen uns schon"
  • Unbekannte Spezies? Tiefsee-Oktopus bläst sich auf wie ein Zelt