Kevin Kühnert zum GroKo-Vertrag
"Das ist ärgerlich"

08.02.2018, 12:21 Uhr - Kevin Kühnert will die GroKo verhindern: Der Juso-Vorsitzende sieht Kernziele der SPD nicht im Koalitionsvertrag umgesetzt - und kritisiert, dass nun vor allem über den Wechsel von Schulz zu Nahles an der Parteispitze geredet wird.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Andrea Nahles: Die polarisierende Spitzenfrau
  • Groko-Steit in der SPD: Kampf um die Basis
  • SPD-Personalkarussell: Schulz verzichtet auf Außenministerium
  • Koalitionsvertrag: Künstliche Intelligenz untersucht Groko-Vertrag
  • Juso-Chef Kühnert zur GroKo: "Sie würden weiterwurschteln"
  • Nahles-Rede in der Analyse: "Kürzer funktioniert besser"
  • SPD-Parteitag: Juso-Chef Kühnert will GroKo verhindern
  • Durchbruch in Flüchtlingsdebatte: Große Koalition einigt sich auf Asylpaket
  • 100-Tage-Bilanz der GroKo: "Gibt es noch eine Union in 100 Tagen?"
  • FPÖ-regierte Stadt Wels: "Von der FPÖ bin ich nicht enttäuscht, wieso?"
  • Therea Mays Rückzug: Pleiten, Pech - und viel Humor
  • Trump vs. "Crazy Nancy": "Habe ich geschrien?"