kicker.tv
Von Spielsucht und Morddrohungen

05.01.2011, 15:41 Uhr - Rainer Pohlen, Anwalt von René Schnitzler, spricht über die Beweggründe des Ex-Profis Bestechungsgeld anzunehmen, über die Vorwürfe der Spielmanipulation, Morddrohungen und Spielsucht. Der Ex-St.-Pauli-Stürmer Schnitzler hatte zugegeben 100.000 Euro Bestechungsgeld von Wettpaten kassiert zu haben.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Morddrohungen gegen britische Abgeordnete: "Verräter müssen geköpft werden"
  • Turbulente Brexit-Woche: Chaos vom Allerfeinsten
  • Nach Satire-Dreh über Chemnitz: Autor erhält Morddrohungen
  • Mahnwache für Kampfhund: "Er ist unser Chico Guevara"
  • Liberale Moschee Berlin: Beten gegen den Hass
  • Neues Start-Up: Elon Musk will Hirn und Rechner vernetzen
  • Lewandowski zu Bayern-Kader: "Wir warten auf die neuen Spieler"
  • Amateurfußball: Torwart patzt und rettet selbst
  • Tor-Chaos in Japan: Schiedsrichter entscheidet sich zweimal um
  • Arnautovic-Vorstellung in Shanghai: "Ich möchte nicht verlieren"
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"