US-Ureinwohner verlieren Insel
Wenn das Zuhause im Meer versinkt

23.12.2017, 13:49 Uhr - 98 Prozent ihrer Insel im US-Bundesstaat Louisiana hat sich der Golf von Mexiko schon geholt - nun müssen die Bewohner vom Stamm der Biloxi-Chitimacha-Choctaw umziehen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Gentrifizierung in Leipzig: "Auf die harte Tour entmietet"
  • Schweiz versinkt im Schnee: Zahlreiche Lawinenabgänge und abgeschnittene Skiorte
  • 80-Jährige Mieterin in Berlin: Rauswurf wegen Eigenbedarf?
  • Armut in Kambodscha: Leben zwischen Gräbern
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es wird noch viel schlimmer werden"
  • Trauriges Schicksal: Delfin "Honey" im Becken zurückgelassen
  • Winter in Rom: Erster Schnee seit sechs Jahren
  • Rettungsaktion: Elch versinkt im Tiefschnee
  • Wintersturm in den USA: Warnung vor "Bomben-Zyklonen"
  • 1,30 Meter auf einmal: Nordosten der USA versinkt im Schnee
  • Webvideos: Achtung, Gletscher kalbt!
  • Dale Earnhardt Junior: US-Rennfahrer überlebt Flugzeugunglück