"Körperwelten" in Israel
Rabbiner fordern Boykott der Leichenschau

06.04.2009, 17:34 Uhr - Die umstrittene "Körperwelten"-Ausstellung des deutschen Anatomen Gunther von Hagens sorgt jetzt auch in Israel für Streit. Rabbiner protestieren dagegen, 20 plastinierte Leichen und 130 aufbereitete Organe auszustellen. Ihrer Meinung nach verstößt die Schau gegen die Menschenwürde.

Empfehlungen zum Video
  • Bizarrer Boykott-Aufruf: US-Amerikaner verbrennen ihre Nike-Schuhe
  • Jüdischer Friedhof in Philadelphia: Mehr als 100 Grabsteine beschädigt
  • Massenkundgebung in Katalonien: 315.000 fordern die Freiheit von neun Separatisten
  • Hannover: Kurden demonstrieren gegen Erdogan
  • Umstrittenes Musikvideo: Melania Trump-Double nackt im Oval Office
  • Reaktionen auf Sanktionen: Erdogan will US-Elektronik boykottieren
  • DFB-Boss appelliert an Katar: Grindel setzt auf politische Lösung
  • Strom aus Kohle: Nordkorea hat die schmutzigste Luft der Welt
  • Rettungsschiffe "Sea Watch" und "Sea Eye": "Die Situation kann sehr schnell eskalieren"
  • Südkorea: Setzt dem Schönheitswahn ein Ende
  • Zweiter Weltkrieg im Pazifik: Tiefseeforscher finden Wrack aus der Schlacht von Midway
  • Unterwasserarchäologie: Auf den Spuren der ersten Bauern