Korea
Kriegsdrohungen, Hass und Propaganda

25.11.2010, 13:45 Uhr - Das Staatsfernsehen Nordkoreas hat eine Erklärung der Militärführung veröffentlicht. Das kommunistische Regime werde erneut angreifen, sollte Südkorea weiter "militärisch provozieren". Die südkoreanische Regierung verstärkte gleichzeitig die Bodentruppen an der Grenze.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Nach dem Singapur-Gipfel: Nordkoreanische Medien feiern Treffen
  • Waffenlobby NRA: Propaganda-Offensive nach Schießereien
  • Russland vor der Wahl: Geduldet, aber nicht akzeptiert
  • Rechtsextreme in den USA: Was ist die Alt-Right-Bewegung?
  • Weihnachtsbraten: "Kann ich selber eine Gans schlachten?"
  • Mandelas 100. Geburtstag: Obama hält Rede, mit Anspielungen auf Trump
  • Gesichter Russlands: Ilja, der Travestiekünstler
  • Prozess gegen türkische Journalisten: "Die Cumhuriyet beugt sich nicht"
  • Russland nach der Wahl: Der verstummte Oligarch
  • Macho-Inszenierung: Putin nimmt Eisbad
  • Portrait über Jürgen Grässlin: Warum deutsche Rüstungskonzerne einen Lehrer fürchten
  • Angriff auf saudische Ölanlagen: Trump droht mit Vergeltung