Korea und Japan
Taifune sorgen für Verwüstung und Tote

09.09.2019, 10:32 Uhr - Der Taifun "Lingling" hat am Wochenende in Nord-und Südkorea eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Mindestens fünf Menschen sollen dabei ums Leben gekommen sein. In Japan tobte der Taifun " Faxai". Flüge und Züge rund um Tokio wurden annulliert.

Mehr zu:
Empfehlungen zum Video
  • Stärkster Sturm seit 25 Jahren: Taifun "Jebi" trifft auf Japan
  • Waldbrände in Kalifornien: "Es ist wie in einem Kriegsgebiet"
  • Mindestens vier Tote: Zyklon Josie setzt Fidschi unter Wasser
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • Taifun "Jebi" in Japan: Stärkster Sturm seit 25 Jahren
  • Vor Gipfeltreffen mit Trump: Nordkorea warnt vor Hungersnot
  • Überschwemmungen in Japan: Zahl der Todesopfer auf 200 gestiegen
  • "Mangkhut": Taifun bedroht China und Hongkong
  • Hurrikan "Dorian": Amateurvideos zeigen das Ausmaß der Verwüstung
  • Strom aus Kohle: Nordkorea hat die schmutzigste Luft der Welt
  • Wetter in Deutschland: "Eher Frühsommer als Frühling"
  • VIDEO: Gesundheitswetter