Kulturschock Flüchtlingsdrama im Urlauberparadies

An keinem Ort der Welt erscheint der Aufprall zwischen Erster und Dritter Welt zur Zeit so hart wie im Urlauberparadies Kos. An den Stränden der griechischen Insel schlägt eine Flüchtlingswelle auf, von der niemand sagen kann, ob sie sich nicht irgendwann in einen Tsunami verwandelt. Weder ist absehbar, dass die Verzweiflung der Gestrandeten nachlässt, noch glaubt man, dass die internationale Politik eine Lösung für das Problem findet. (14.06.2015)
Mehr lesen über