Weltausstellung in Berlin
Von Kunst und Kastration

03.06.2012, 14:00 Uhr - Kunst statt Gigantomanie: Auf dem Tempelhofer Feld in Berlin steigt "Die große Weltausstellung" - eine Art Anti-Expo. Auf die Beine gestellt hat das Kunstprojekt Matthias Lilienthal, bisheriger Intendant am Berliner Theater HAU - Hebbel am Ufer. Es ist sein Abschiedsgeschenk an sich selbst.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Zittern für die Kunst: Nackt in Melbourne
  • Hypnotisierende 3D-Kunst: Wie entstehen diese Animationen?
  • App33: Teaser KUNST: Siegeszug des Bösen
  • 3D-Kunst: Animationen zum Entspannen
  • Mahnmal der Schande in Nachbars Garten: Bolschewistenpack und die Freiheit der Kunst
  • Documenta 14: Ausstellung in Kassel öffnet am Samstag
  • Luftige Kunst: Fallschirmspringerin malt im freien Fall
  • Extreme Kälte in China: Die Schneekünstler von Mohe
  • Interview zu "Doctor Sleeps Erwachen": "Anfangs war ich skeptisch"
  • Modedesigner Joop: Ein deutsches Wunderkind
  • +++ SPIEGEL-Gespräch live +++: 30 Jahre Mauerfall - die unvollendete Einheit
  • +++ Livestream +++: Wer bekommt den Nobelpreis für Literatur?