Urlaubsinsel
Zahlreiche Tote bei Busunglück auf Madeira

18.04.2019, 07:31 Uhr - Mindestens 29 Menschen sind bei einem Verkehrsunglück auf Madeira gestorben, sie kamen wohl alle aus Deutschland. Auf der Insel gilt nun eine dreitägige Trauerzeit. Die Ermittlungen zur Unfallursache laufen, das Busunternehmen will helfen

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Nach Busunfall auf Madeira: Luftwaffe fliegt verletzte Deutsche aus
  • Atlantischer Wirbelsturm: Meterhohe Wellen treffen auf Madeira
  • Planespotter-Video aus Madeira: Bitte schnallen Sie sich an
  • Busunglück auf der A9: Ermittler erklären die Unfallursache
  • Nach Busunglück auf der A9: Rettungsgasse - so geht's
  • Die Psychologie des Gaffens bei Unfällen: "Ein schwaches Selbstwertgefühl aufplustern"
  • Busunglück mit Toten und Verletzten: Inferno auf der A9
  • "Vernetztes Fahren": Das Geschäft mit den Daten unserer Autos
  • Video zeigt Unglück: Fußgängerbrücke in Moskau stürzt ein
  • "Gelbwesten"-Demo eskaliert: Zahlreiche Festnahmen bei Protesten
  • Alltagsheld: LKW-Fahrer wird vor der Flut gerettet
  • Bewegendes Video: Zehnjähriger Skateboarder ohne Beine