Märklin
Licht am Ende des Tunnels?

05.02.2009, 17:33 Uhr - Managementfehler, hohe Beraterhonorare und das Nein der Banken sollen zur Insolvenz bei Märklin geführt haben. Einen Tag nach der Pleite-Meldung sieht es jedoch danach aus, als könne das schwäbische Traditionsunternehmen durchaus gerettet werden.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Trumps Ex-Wahlkampfmanager: Gericht verurteilt Manafort zu 47 Monaten Haft
  • Venezuela: Stromausfall in zahlreichen Städten
  • Krebstiere in der Antarktis: 1100 Meter unter dem Eis
  • US-Präsident 2018: Skurrile Szenen von und mit Donald Trump
  • Seltenes Lichtphänomen: Amateurfilmerin sichtet mehrere "Halos"
  • Großteleskop auf La Palma: Die Jäger des blauen Lichtes
  • Mikroplastik im Meer: "Letztlich geht es um unsere Nahrungs-Ressourcen"
  • Automesse IAA: Klimaaktivisten blockieren Eingänge
  • Proteste gegen IAA: Tausende Demonstranten fordern klimaneutralen Verkehr bis 2035
  • Braunkohletagebau in der Lausitz: 8000 Arbeitsplätze, 4 Tagebaue, 130 Dörfer weg
  • EZB-Präsident Draghi: Anleihekäufe und Erhöhung der Strafzinsen
  • Zum Tod Ferdinand Piechs: Spitzname "Fugen-Ferdi"