Aquafarming in Malaysia
Mangrovenwälder in Gefahr

18.11.2018, 07:43 Uhr - Die Mangrovenwälder auf der malaysischen Insel Borneo schwinden. Verantwortlich dafür sind Aquakulturfarmen, die die weltweit steigenden Nachfrage nach Fisch und Meeresfrüchten bedienen. Einheimische fürchten um ihre Heimat. Dabei gäbe es umweltfreundliche Alternativen.

Empfehlungen zum Video
  • Gesundheitsgefahr durch Blaualgen: "Besser nur in öffentlichen Bädern schwimmen"
  • Bali: Vulkan speit, Flughafen liegt lahm
  • Überschwemmungen in Japan: Zahl der Todesopfer auf 200 gestiegen
  • Waldbrand in Kalifornien: Amateurvideos zeigen dramatische Flucht vor den Flammen
  • Hurrikan "Florence": "Ein Desaster kommt auf uns zu"
  • Nach Katastrophe in Genua: Ortstermin an der Rader Hochbrücke
  • Waldbrandgefahr in Brandenburg: Die Gefahr lauert in den Baumkronen
  • Neue Ameisenart: Explodieren zum Wohl des eigenen Volks
  • Schneemassen in Berchtesgaden: "Ich hatte Angst, ich habe nicht geschlafen"
  • Hausexplosion im Allgäu: Retter bergen Schwerverletzte
  • Jugendarbeitslosigkeit in Italien: Deutsch pauken für ein besseres Leben
  • Webvideos der Woche: Einfach umgedreht