Nach 2:2 gegen Tottenham
Guardiola hadert mit dem Videobeweis

18.08.2019, 09:49 Uhr - Seit dieser Saison arbeiten auch die Schiedsrichter in der Premier League mit dem Videoassistenten. Leidtragende am Samstag: Pep Guardiola und Manchester City. Gegen Tottenham erlebte der englische Meister ein Dejavu.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Guardiola und ManCity feiern Titelverteidigung: "Wir hatten einen unglaublichen Gegner"
  • Bolivien: Schiedsrichter gibt Elfer nach Videobeweis - den es nicht gibt
  • Spektakulärer Videobeweis: "Sollen Sie machen, was sie machen wollen"
  • Streitgespräch: "Der Videobeweis greift willkürlich ein"
  • CL-Aus gegen Liverpool: Guardiola hadert mit dem Schiedsrichter
  • Guardiola zu Alves-Lob: "Ich bevorzuge Sex"
  • Surflegende Slater erhält Höchstwertung: "Wollte eigentlich eine andere Linie fahren"
  • Kimmich über Coman-Verletzung: "Ich habe mich erschrocken"
  • Klopps Entschuldigung beim Dolmetscher: "Ich war ein Idiot"
  • Favre schwärmt nach Erreichen des Achtelfinales: "Das tut allen gut"
  • Vor entscheidenem Champions-League-Spiel in Salzburg: Klopp ärgert sich über Dolmetscher
  • Systemisches Doping: "In weiten Teilen Etikettenschwindel"