March for Our Lives
Emma González schweigt - für die Länge eines Massakers

25.03.2018, 10:10 Uhr - Sie war schon direkt nach dem Parkland-Massaker das Gesicht der Schülerproteste. Ihr Auftritt beim "March for Our Lives" inklusive genau berechneter Schweigeminuten geht unter die Haut.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • "March for Our Lives": Historische Demonstrationen gegen Waffengewalt in den USA
  • March for Our Lives: "Der Plan der Schüler ist aufgegangen"
  • Amoklauf-Überlebende kritisiert Trump: "Schämen Sie sich"
  • Obama über Waffengewalt: "Ich kann nicht untätig bleiben"
  • Emotionales Plädoyer für Europa: "Wollen wir diesen Traum aufgeben?"
  • Häftlingsaufstand in Venezuela: 68 Tote, Angehörige protestieren
  • Staatskrise in Venezuela: Für Maduro läuft das Ultimatum ab
  • Machtkampf in Venezuela: Luftwaffengeneral läuft zur Opposition über
  • Rassistisches Foto: Erklärung des Gouverneurs von Virginia, Ralph Northam (engl.)
  • USA steigen aus INF-Vertrag aus: "Moskau kommt das nicht ungelegen"
  • Urusla von der Leyen zum Eurofighter Unglück: "Ein schwerer Tag für die Luftwaffe"
  • Sieg der Opposition in Istanbul: "Diese Wahl hat Signalwirkung"