Gewagter Vergleich Dutt zieht Parallelen zum BVB

Werder Bremen tritt auf der Stelle: Nach der Niederlage in Wolfsburg ist Ernüchterung eingekehrt. Dennoch sieht Trainer Robin Dutt keinen Grund für Pessimismus. Die Mannschaft sei gut genug - und brauche nur etwas Zeit. Er wählt einen gewagten Vergleich: Dortmund sei im ersten Jahr unter Jürgen Klopp auch nur im Mittelfeld der Liga gewesen.