Massensterben
Millionen toter Sardinen in Redondo Beach

09.03.2011, 15:15 Uhr - Millionen Fischkadaver treiben im Hafen von Redondo Beach nahe Los Angeles. Wie es zu dem Massensterben kam, ist noch unklar. Experten gehen davon aus, dass die Sardinen erstickt sind.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Trumps Nachbarn in Palm Beach: Wahnsinn unter Palmen
  • Versteigerung in Tokio: Ein Thunfisch für 2,7 Millionen Euro
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Röm Motor Festival: Die Zeitmaschine für Oldtimer-Liebhaber
  • Für 5,6 Millionen Euro: Royaler Blauer Diamant versteigert
  • Österreich: Ein Toter nach Schüssen in Wiener Innenstadt
  • Feuer im Trump Tower: Ein Toter, mehrere Feuerwehrmänner verletzt
  • Höhle in Thailand: Vermisste Jugendfußballer lebend gefunden
  • Proteste in Venice Beach: Snapchat sorgt für Ärger
  • Webvideos der Woche: Tief gestürzt, weich gelandet
  • Alltagsheld: LKW-Fahrer wird vor der Flut gerettet