Grenze zu Griechenland
Mazedoniens Polizei setzt Tränengas gegen Flüchtlinge ein

29.02.2016, 19:44 Uhr - Die Situation an der Grenze zwischen Griechenland und Mazedonien eskaliert: Hunderte Flüchtlinge haben die Bahntrasse und den Zaun überrannt. Die Polizei setzt Tränengas ein.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • "Gelbwesten"-Demo eskaliert: Zahlreiche Festnahmen bei Protesten
  • Flüchtlinge in Wurzen: "Wurzen ist eine gute Stadt - aber nicht für Ausländer"
  • Tote bei Protesten in Gaza: Israel setzt Tränengas-Drohnen ein
  • Flüchtlingszahlen von UNHCR: Ein trauriges Rekordjahr
  • Ein Jahr nach G20 in Hamburg: "Zwei große Fragen sind noch nicht geklärt"
  • Paris: Polizei setzt Tränengas gegen "Gelbwesten" ein
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Protest am Hambacher Forst: "Das letzte Kraftwerk soll 2030 vom Netz gehen"
  • Rabiate Verfolgungsmethoden: Polizisten rammen Rollerfahrer
  • Nordirland-Konflikt: Der zerbrechliche Frieden
  • Militärgrüße im Stadion: "Die Türkei ist in einer Art Kriegsrausch"
  • Brexit-Verhandlungen: "Es gibt noch Chancen auf einen Deal"