Merkel nach Samaras-Besuch
Kein Aufschub für Griechenland

24.08.2012, 16:27 Uhr - Bundeskanzlerin Merkel hat nach dem Besuch des griechischen Premiers Samaras bekräftigt, dass Griechenland in der Eurozone bleiben solle. Auf den Wunsch des Griechen nach mehr Zeit zur Erfüllung der Spar-Auflagen ging sie aber nicht ein.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Altersarmut in Griechenland: "Ich habe keinen Cent mehr"
  • Griechenland: Waldbrände außer Kontrolle - mehr als 70 Tote
  • Verheerende Brände in Griechenland: "Ich weiß nicht, was mit meiner Frau passiert ist"
  • Orbán zu Besuch bei Merkel: Sie kann nicht ohne ihn
  • Großfeuer in Griechenland: Drohnenbilder zeigen Verwüstung
  • Griechenland: Ausschreitungen bei Pokalfinale
  • Griechenland: Waldbrand nahe Athen außer Kontrolle
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Video zur Brexit-Einigung: Neuer Deal, alte Probleme
  • Videoanalyse zum Brexit-Deal: "Für Johnson wird es sehr knapp werden"
  • Versprecher von FDP-Chef Lindner: Thüringen statt Syrien
  • Wegen Syrien-Offensive: Merkel kündigt an, keine Waffen mehr an die Türkei zu liefern