Merkels Hilfe für Kenia
Zu wenig, zu spät

12.07.2011, 17:40 Uhr - Bundeskanzlerin Merkel besucht zum Auftakt ihrer Afrika-Reise Kenia. Themen sind die Hungerkrise am Horn von Afrika und eine Verbesserung der wirtschaftlichen Beziehungen.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Verkehrschaos: Mann klettert auf Harbour Bridge in Sydney
  • Kita-Krise: Mit dem Buggy auf die Straße
  • Zugchaos auf Sylt: "Einzige Möglichkeit: Bahn enteignen, Straße bauen"
  • Pendeln in München: "Es platzt aus allen Nähten"
  • Zu wenig Applaus: Trump wirft Demokraten Landesverrat vor
  • Musikstadt Nashville vor den Midterms: "Gott hat Trump zum Präsidenten gemacht"
  • Syrische Flüchtlinge reagieren auf Militärschlag: "Wir waren schockiert"
  • Nicht genug Ketchup: Frau rastet bei McDonald's aus
  • Spektakuläre Freestyle-Abfahrt: Wer braucht schon Tiefschnee?
  • Löw besorgt über deutschen Fußball: "Ein wenig alarmierend"
  • Hongkongs Regierungschefin Lam: Die schwierigste Phase ihrer Amtszeit
  • OB-Stichwahl in Görlitz: CDU-Kandidat Ursu gewinnt