Tijuana
Migranten erklimmen US-Grenzzaun

14.11.2018, 13:43 Uhr - Rund 350 Menschen aus Mittelamerika haben auf ihrem Weg in die USA die mexikanische Grenzstadt Tijuana erreicht. Die Regierung von Präsident Trump will den Grenzschutz verstärken.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Migranten-Treck an der US-Grenze: Die Stimmung droht zu kippen
  • Trump und die US-Grenze: "Werden sie 10.000 Migranten abknallen?"
  • Migration in die USA: Tausende Menschen überqueren Grenze zu Mexiko
  • Flüchtlingstreck aus Mittelamerika: Trumps Kampf gegen die "Karawane"
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • Mexikanische Grenzstadt Tijuana: Proteste gegen Migranten aus Mittelamerika
  • Trumps Thanksgiving-Anruf: "Es sind böse Menschen!"
  • Emotionen und Angst: Trumps Rede - und die Reaktionen darauf
  • Nashville: Donald Trump wettert gegen Mexiko und Einwanderer
  • Nordkorea - China: Goldsucher hinterm Grenzzaun
  • Videoreportage aus Kassel: "Diesen braunen Dreck wollen wir hier nicht"
  • Videoaufnahmen aus Hongkong: Journalistin während Livebericht attackiert