Ukrainische Preisträgerin wehrt sich
Miss und Mutter - geht nicht? Gibt's nicht!

11.10.2018, 20:28 Uhr - Veronika Didusenk wurde zur Miss Ukraine gewählt. Und sie ist Mutter. Da beides für den Veranstalter nicht zusammenpasst, wurde ihr der Titel aberkannt. Didusenk fühlt sich diskriminiert und kämpft nun für ein besseres Mutterbild.

Empfehlungen zum Video
  • Vollzeitjob und Vierfachmama: Supermütter am Limit
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • Zwischenfall vor Krim: Russland wirft Ukraine Provokation vor
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Jagd auf Nazi-Verbrecher: Ein 95-Jähriger vor dem Jugendrichter
  • Militärschläge in Syrien: Trumps Ansprache im Wortlaut
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Gentrifizierung in Leipzig: "Auf die harte Tour entmietet"
  • Prozess gegen Textildiscounter: Trägt KiK die Verantwortung für 260 Tote?
  • Vom Retter zum Geretteten: Traktorfahrer in Not
  • Monsun in Südasien: Überschwemmungen fordern über 100 Tote
  • Illegaler Waffenmarkt: 5 Euro pro Granate, 600 Euro pro Kalaschnikow