Nach Amokfahrt in Münster
Polizei identifiziert Todesopfer

08.04.2018, 08:48 Uhr - Sie waren 51 und 65 Jahre alt und kamen aus den Kreisen Lüneburg und Borken. Die Polizei hat die beiden Todesopfer der Amokfahrt von Münster identifiziert. Weitere Opfer schweben in Lebensgefahr.

Mehr zu:

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Auto-Attacke in Münster: "Die Anwohner sind durchweg geschockt"
  • Attacke in Münster: "Die Anwohner waren durchweg geschockt"
  • Ein Jahr nach G20 in Hamburg: "Zwei große Fragen sind noch nicht geklärt"
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Vulkanausbruch in Guatemala: Mehrere Tote und Hunderte Verletzte
  • Alexej Nawalny: Putin-Kritiker bei Demonstration festgenommen
  • Journalistenmord: Ein Doppelgänger für Khashoggi?
  • Reportage aus Industrie-Stadt: Wie Trump das stählerne Herz Amerikas eroberte
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Webvideos: Achtung, Gletscher kalbt!
  • Dale Earnhardt Junior: US-Rennfahrer überlebt Flugzeugunglück