Prozessauftakt nach BVB-Anschlag Versuchter Mord in 28 Fällen

Acht Monate nach dem Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund ist der erste Prozesstag gestartet. Die Staatsanwaltschaft wirft Sergej W. laut Anklageschrift versuchten Mord in 28 Fällen, das Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion sowie gefährliche Körperverletzung in zwei Fällen vor. Der Angeklagte äußerte sich noch nicht.