Nach den Anschlägen
Medwedew erklärt Terroristen den Krieg

29.03.2010, 17:09 Uhr - Nach den Anschlägen auf die Moskauer U-Bahn mit mindestens 38 Toten hat Russlands Präsident Medwedew angekündigt, den Krieg gegen den Terror fortzusetzen. Die Sicherheitsvorkehrungen wurden in ganz Russland verschärft.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Vereidigung von Putin: Gerhard Schröder, Gratulant in der ersten Reihe
  • Erdogan und die Wirtschaftskrise: "Da sind ökonomische Terroristen auf Social Media"
  • Shadia, 17 Jahre, Jemen: "Ich weinte, als Steine auf mich herabfielen"
  • Kinder im Krieg: "Wir wollen endlich in Frieden leben"
  • Syrienkrieg: Erdogan droht USA mit "osmanischer Ohrfeige"
  • Krieg im Jemen: US-Senat stellt sich gegen Trump
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Krügers Karrierestart nach dem Krieg: "Hauen Sie ab!"
  • Videoblog "Altes Hirn, neue Welt": Echte Angst, falsche Angst
  • Sanktionen gegen Türkei: Trump fordert Waffenstillstand in Syrien
  • Proteste gegen Separatisten-Urteil: 50 Verletzte in Barcelona
  • Videonanalyse: Kurden schmieden Allianz mit Assad