Nach G20-Krawallen
Hamburger putzen ihre Stadt

10.07.2017, 12:25 Uhr - Nach den G20-Krawallen zeigen sich die Hamburger solidarisch: Ein Internet-Aufruf "Hamburg räumt auf" versammelt tausende Menschen zum Putzen. Warum sie das tun? - Die Antwort im Video.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Reportage aus Industrie-Stadt: Wie Trump das stählerne Herz Amerikas eroberte
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • 25 Jahre Brandanschlag in Solingen: "Ich sah, wie die Flammen loderten"
  • Video zum Dieselfahrverbot: "Das bringt überhaupt nichts"
  • Ein Jahr nach G20 in Hamburg: "Zwei große Fragen sind noch nicht geklärt"
  • Brückenunglück in Genua: Neue Brücke, neues Glück?
  • Frauenbild in Russland: "Kochen, putzen, hübsch aussehen"
  • Von wegen stilles Örtchen: Singende Klofrau begeistert Kaufhauskunden
  • Stromausfall: Hamburger Flughafen lahmgelegt
  • Demokratiebewegung: Zehntausende gehen in Hongkong auf die Straße
  • Folgen des Brexit: Wie die Elite-Uni Cambridge jetzt schon leidet
  • Brexit: Die wählen, die Briten