Gebäudeeinsturz in Nigeria
Mehrere Tote aus Trümmern geborgen

14.03.2019, 12:54 Uhr - Nach dem Einsturz eines mehrstöckigen Hauses in der nigerianischen Stadt Lagos ist die Zahl der Toten auf neun angestiegen. Das abbruchreife Haus beherbergte unter anderem eine illegal betriebene Grundschule mit angeschlossenem Kindergarten.

Empfehlungen zum Video
  • Lkw-Fahrer überlebt Katastrophe von Genua: "Ich war unter der Brücke."
  • Brückenunglück in Genua: Neue Brücke, neues Glück?
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Höhle in Thailand: Gerettete Jungen alle wohlauf
  • Erbeben in Taiwan: Zahl der Toten und Verletzten steigt
  • Eingeschlossene Fußballmannschaft: Alle Jugendlichen und ihr Trainer befreit
  • Brückeneinsturz von Genua: Behörden melden alle Vermissten als geborgen
  • Wiederaufbau von Mossul: "Der Staat hat uns nichts gegeben"
  • Suche nach uralten Schriftrollen: Wettlauf mit den Höhlenräubern
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Explosion in Chemiefabrik: Metallteile werden zu gefährlichen Geschossen
  • Seltene Aufnahmen: Video zeigt Zebra mit Punkten