Kompromisspapier der Union
"Obergrenze" heißt jetzt "Richtwert"

09.10.2017, 18:48 Uhr - 200.000 Menschen pro Jahr, das Wort Obergrenze wird vermieden, das individuelle Asylrecht nicht infrage gestellt. Was bedeutet das Papier für die Union? Die wichtigsten Punkte im Video.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • Ministerin Giffey in Chemnitz: "Wir handeln!"
  • Weihnachtsbraten: "Kann ich selber eine Gans schlachten?"
  • Unterwegs mit einem Jäger: Darum ist Wild das bessere Fleisch
  • Italiens Unternehmer über die neue Regierung: "Ich habe größte Zuversicht"
  • Schwanger auf Sylt: Zur Geburt musst du aufs Festland
  • LED-Technik: Pimp my Light
  • Kita-Chaos in Berlin: "Und was mach ich jetzt?"
  • Umfrage zu Merkel-Nachfolge: "Merz ist einer, der das Maul aufmacht"
  • Identitäre Bewegung in Dresden: "Geh dahin, wo du herkommst!"
  • Deutscher Bootsbauer in Costa Rica: "Ceiba" - das absolut nachhaltige Frachtschiff
  • Klima-Demo in Berlin: "Ab jetzt gilt es!"
  • Kurzanalyse zum Klimapaket: "GroKo ist zum großen Wurf nicht in der Lage"