Regierungskrise in Wien
Kanzler Kurz verliert Misstrauensvotum

27.05.2019, 18:18 Uhr - Die rechtspopulistische FPÖ und die sozialdemokratische SPÖ stellen sich gemeinsam gegen Österreichs Kanzler: Sebastian Kurz und sein Kabinett haben das Misstrauensvotum in Folge der Ibiza-Affäre verloren.

Zum Artikel

Empfehlungen zum Video
  • FPÖ-regierte Stadt Wels: "Von der FPÖ bin ich nicht enttäuscht, wieso?"
  • Kurz soll Bundespräsidenten rasch Experten vorschlagen: Übergangsregierung in Österreich
  • Krise in Österreich: Kurz verspricht Aufklärung
  • Korrespondenten zur Europawahl: Brexit-Klatsche und Dämpfer für Macron
  • Regierungskrise in Österreich: Kurz behält Kickl vorerst im Amt
  • Ibiza-Affäre: Kanzler Kurz trennt sich von FPÖ-Minister Kickl
  • Ehemalige IS-Hochburg: Die Leichenräumer von Mossul
  • Massenproteste in Hongkong: "Unsere Stimmen sind der Regierung egal"
  • Massenproteste in Hongkong: "Die Stimmung ist gekippt"
  • Mays Brexit-Deal: Unterhaussprecher verhindert erneute Abstimmung
  • Razzia in Italien: Polizei findet Rakete bei Rechtsextremen
  • EU-Parlament: Ausschnitt aus der Rede von Ursula von der Leyen