Spaniens Neuanfang
Ohne Xavi und Alonso in die Zukunft

05.09.2014, 10:05 Uhr - Nach dem WM-Debakel in Brasilien steht die spanische Nationalmannschaft vor einem Neuanfang - und vor einer ganz neuen Situation: Spanien ist nicht mehr der Favorit. Spieler wie Xavi und Alonso haben durch ihre Rücktritte große Lücken hinterlassen. Für den Test gegen Frankreich hat Trainer Vicente del Bosque zahlreiche Neulinge nominiert.

Empfehlungen zum Video
  • Real Madrid: Fernando Alonso zum Ehrenmitglied ernannt
  • Karriereende im Sommer: Xabi Alonso sagt adiós
  • Trump-Territorium Kentucky: Mit Whiskey gegen die Kohlekrise
  • Bayern wählt: Wer regiert in Zukunft im Freistaat?
  • Autonome Boote: Fähren der Zukunft
  • Geflüchtete als Lehrerin: Aus dem Syrienkrieg ins deutsche Klassenzimmer
  • Wohnen der Zukunft: Pool wird zur Landeplattform für Drohnen
  • Gewalt in Cottbus: Porträt einer verunsicherten Stadt
  • Oliver Bierhoff zu Joachim Löw: "Wir konnten das so nicht beenden"
  • Prozessauftakt nach BVB-Anschlag: Versuchter Mord in 28 Fällen
  • Herrlichs kuriose Schwalbe: "Das sah sicher blöd aus"
  • Neymars WM-Traum: "Ich werde besser vorbereitet sein"